Starke Leistungen zeigten die Teilnehmer bei den Gau-Mehrkampfmeisterschaften des Turngaus Zollern-Schalksburg, die am Sonntag in der Schloßparkhalle in Geislingen ausgetragen wurden.

Das Wetter spielte mit und so konnte die von dem TSV Geislingen und dem Turngau Zollern-Schalksburg hervorragend organisierte Sportveranstaltung planmäßig durchgeführt werden. Die Zuschauer sahen sowohl in der Halle als auch im Sportgelände „Hinter Lauh“ gute Leistungen, zumal es für die Teilnehmer nicht nur galt, den Titel eines Gaumeisters zu erringen, es ging auch um die Fahrkarte für die Landesmeisterschaft, die am 14. Juli in Ebingen ausgetragen wird.

Insgesamt 90 Mädchen und Jungen aus den Vereinen TSV Ebingen, TV Winterlingen, TG Schömberg, TSV Bisingen, SV Dotternhausen, TSV Meßstetten und dem gastgebenden Verein des TSV Geislingen nahmen an den Mehrkampfmeisterschaften teil und kämpften um die Gaumeistertitel der jeweiligen Altersklassen. Diese Mehrkampfmeisterschaften zählen zugleich als Qualifikationswettkämpfe für das Landesfinale am 14. Juli 2018 in Albstadt Ebingen.

Die männlichen Teilnehmer mussten neben drei turnerischen Übungen am Boden, Barren und Reck auch drei leichtathletische Disziplinen mit dem Schlagball und Kugel, im Weitsprung und im Sprint absolvieren. Die weiblichen Teilnehmerinnen mussten am Boden, Sprung und am Reck an die Geräte gehen und absolvierten in der Leichtathletik die gleichen Disziplinen wie ihre männlichen Kollegen.

Erfolgreichster Verein war der TSV Ebingen, der auch mit rund 25 Teilnehmerinnen die meisten Starter stellte, mit acht Gaumeistern. Titel für den TSV holten Julia Pochlopien (Juti F7), Emma-Lin Mayer (Juti E8), Lilly Mauz (Juti E9), Leonie Hoh (Juti D 10), Jannika Schumacher (Juti C 12), Melina Ohngemach (Juti C 13), Annalena Henne (Juti B 14/15 J.) und  Tabea Hauser (Juti A 16/17 J.). Ebenfalls auf dem Treppchen landeten Lena Hauser (Juti D 11) und Alina Kibler (Juti E8) und freuten sich über den Vizemeistertitel.

Vier Meister stellte die TG Schömberg mit Mika Hoh (Jutu E9), Noah Bodmer (Jutu D 10), Timm Sauter (Jutu D 11) und Benno Wittmann (Jutu C 12). Ebenfalls durften sich die Stauseestädter über drei Vizemeistertitel freuen. Diese konnten sich Ivan Slavov (Jutu D 10), Simon Schlegel (Jutu D 11) und Sarah Kneule (Juti A 16/17 J.) ergattern. Zwei frisch gebackene Titelträger hat der SV Dotternhausen mit Colin Hoch (Jutu E8) und Chris Schatz (Jutu B 14/15 J.). Ihre beiden Vereinskollegen Romeo Penna (Jutu E8) und Josua Scherer (Jutu E9) durften sich auf Silber erfreuen und landeten auf Platz zwei. Über sechs Medaillen durfte sich der TSV Meßstetten freuen. Den Gaumeistertitel errang in der Juti D (11 J.) Aileen Wäschle sowie holten sich Emily Schuler (Juti F 7), Charlotta Mengis (Juti E9), Kerstin Nufer (Juti C 12), Jana Fischer (Juti C 13) und Emelie Tiefenbach (Juti B 14/15 J.) den Vizemeistertitel. Eine Silbermedaille nahm der TSV Bisingen mit Sarah Mayer (Juti D 10) nach Hause.  Der Gastgeber des TSV Geislingen stellte eine Gaumeisterin worüber sich die Turnerin Katharina Mayer bei den Juniorinnen 18/19 J. Über die Goldmedaille erfreute.

Die Wettkampforganisation und Leitung unterlag Michael Brobeil des ausrichtenden Vereins Geislingen sowie Rudi Hotz des TSV Ebingen. Es hat alles bestens geklappt, das Wetter spielte mit und es gab spannende Wettkämpfe zu sehen, so das Organisationsteam. Auch Turngaupräsident Jürgen Koch resümierte über eine erfolgreiche Meisterschaft, die vor allem verletzungsfrei über die Bühne ging.

Stefan Grathwohl / TV Schwenningen und Johannes Schreiber / TSV Geislingen waren EDV technisch verantwortlich für eine zügige Wettkampfberechnung und Siegerehrung.

Rolf Schatz

Zum Bildanhang