Vereinsvertreterversammlung war schwach besucht

Zertifikate Pluspunkt Gesundheit gingen an den TV Bitz und TV Hechingen

Im äußersten Zipfel des Einzugsbereiches vom Turngau-Zollern-Schalksburg, bei den Sportfreunden Sickingen, versammelten sich am Freitagabend die Vereinsvertreter zu ihrer Frühjahrstagung. Die Beteiligung aus den Sportvereinen, die durch ihre Sportangebote wie Turnen, Gymnastik und präventiven Gesundheitssport dem Turngau Zollern-Schalksburg angehören, ließ zu wünschen übrig. Neu im Rahmen der Vereinsvertreterversammlung war die Übergabe der  Zertifikate „Pluspunkt Gesundheit“ für die präventiven Gesundheitssportangebote beim TV Bitz und dem TV Hechingen.

Der Sprecher der Vereinsvorstände, Jürgen Kathofer vom TV Schwenningen aus dem anderen Zipfel des Turngaues, leitete in die Versammlung ein und übergab zunächst das Wort an den Vorsitzenden der gastgebenden Sportfreunde Sickingen, Andres Willemsen. Er freute sich darüber dass erstmals eine Zusammenkunft von Turngau- und Vereinsvertretern in dem Sickinger Sportheim stattfindet und stellte kurz die Vorstands- und Ausschussmitglieder, sowie die Vereinsstruktur vor.

Der erste Tagesordnungspunkt behandelte die Aus- und Fortbildungsangebote, die vom Turngau und dem Schwäbischen Turnerbund (STB) in der Landessportschule in Albstadt-Tailfingen angeboten werden. Dazu appellierte Präsidiumsmitglied Freizeit- und Gesundheitssport, Brigitte Kallenbach vom TV Schwenningen, an die Anwesenden für diese Angebote in den Vereinen zu werben und die entsprechenden Übungsleiterinnen und Übungsleiter oder Trainer zur Teilnahme an den Lehrgängen, Fortbildungs- und Kursangeboten zu ermuntern. Es sind zahlreiche Angebote, die auch auf der Turngau-Homepage www.tg-zs.de zur Auswahl stehen, vorhanden.

Damit die Zertifizierung und die Übergabe der Urkunden für den Pluspunkt Gesundheit nicht mehr in den Trainingsstunden oder bei den Jahreshauptversammlungen der einzelnen Vereine vorgenommen werden muss, wurde der Beschluss gefasst, dies nun gesammelt bei entsprechenden Turngauveranstaltungen öffentlichkeitswirksamer zu verleihen. Dies war dann auch bei der Vereinsvertretertagung erstmals der Fall. Der TV Bitz und der TV Hechingen bekamen das Zertifikat „Pluspunkt Gesund“ für ihre Gesundheitssportangebote verliehen. Die Urkunden dazu gingen an den Vorsitzenden vom TV Bitz, Manfred Spiller, für die Angebote „Fit bis ins hohe Alter“, „die fünf Esslinger“ und „Fit und Gesund“. Für ihn nahm Karin Begenat die Auszeichnung in Empfang. Das Zertifikat „Pluspunkt Gesundheit“ bekam auch Barbara Hahn vom TV Hechingen für das Angebot „Präventiv- und Gesundheitssport“ verliehen. Bisher sind es im Turngau sechs Vereine die für insgesamt 19 Gesundheitssportangebote dieses Zertifikat erhalten haben.

Einen wohl für alle Teilnehmer überraschenden Einblick auf die Sportstruktur Deutschland bietenden Vortrag hielt Sportkreisvorsitzender und Präsidiumsmitglied Finanzen, Hendrik Rohm. Mittels einer Powerpointpräsentation bekamen  die Teilnehmer an dem Beispiel einer Sportfamilie, die mehrere Sportarten ausübte, gezeigt, in welchen Sportarten diese in dem Verein und weiter in den verschiedenen Sportverbänden zu melden sind. Dies ging über den Sportkreis, den WLSB, den WLV, den STB, den WFV bis hin zum DOSB. Insgesamt sind 27 Millionen Menschen aus 90.000 Vereinen in den deutschen Verbänden gemeldet. Neu war der Begriff „Makkabi Deutschland“ der für den Jüdischen Turnerbund steht. Von den Spitzenfachverbänden sind 33 Verbände Olympisch und 27 Verbände Nichtolympisch.

Geklärt worden ist dann, dass wenn bei Kursangeboten mit Tanz und dergleichen Musik zum Einsatz kommt, dies bei der GEMA gemeldet werden muss. Im weiteren Verlauf wurden die noch zu vergebenden Veranstaltungen in diesem Jahr, sowie die Termine für die Jahre 2015 und 2016, bei denen noch einige wichtige Sportveranstaltungen, bei denen es auch um die Qualifikationen für Wettkämpfe auf Landes- und Bundesebene geht, zu vergeben sind. Hierzu sind die Vereine aufgefordert zu prüfen, ob sie die eine oder andere Veranstaltung übernehmen können. Aus der Versammlung heraus sind dafür keine konkreten Zusagen gemacht worden.

Schließlich gab es noch Hinweise und Aussprachen zu dem an diesem Wochenende in Bitz und Winterlingen stattfindenden Gauturnfest und Gaukinderturnfest. Das Gauturnfest beginnt bereits am Samstagvormittag um 11:00 Uhr in der Festhalle in Bitz mit der Bannerübergabe und den Sportlerehrungen. Die musikalische Umrahmung gestaltet die Jugendkapelle vom Musikverein Bitz. Anschließend ist ein Stehempfang bei dem auch ein Imbiss angeboten wird. Am Nachmittag beginnen um 14:00 Uhr die Wettkämpfe in der Bitzer Sporthalle, sowie im Winterlinger Stadion und in der Turnhalle in Harthausen. Die Siegerehrungen finden ab 16:30 Uhr in der Sporthalle in Bitz statt. Am Sonntag sind rund 650 Kinder beim Gaukinderturnfest ab 8:30 Uhr in der Fest- und Sporthalle in Bitz, in der Realschulhalle, der Festhalle und im Stadion in Winterlingen, sowie in der Sporthalle in Harthausen im Einsatz. Bei schönem Wetter findet im Winterlinger Stadion ein bunter Nachmittag mit verschiedenen Spielen, Wettkämpfen und den Siegerehrungen statt. Bei schlechtem Wetter wird das Nachmittagsprogramm nach Bitz verlegt.                

Foto: Barbara Hahn vom TV Hechingen (links) und Karin Begenat vom TV Bitz (rechts) bekamen von dem Turngau Präsidiumsmitglied Freizeit- und Gesundheitssport Brigitte Kallenbach (mitte) die Urkunden mit der Zertifizierung Pluspunkt Gesundheit überreicht.