ÜL Assistenten LG Gerätturnen

Der vom Turngau  organisierte und in der Landessportschule stattfindende Ausbildungslehrgang für Übungsleiter Assistenten Gerätturnen war mit 21 Teilnehmern gut besucht. Als STB-Referentin gelang es Nina Ruf hervorragend, die Gruppe  zu  führen und zu motivieren. Am ersten Tag standen Planung und Aufbau einer  Übungsstunde sowie Grundsätze zum Helfen und Sichern auf dem Plan. Weiter ging es mit turntypischen Positionen zum Aufwärmen in Spielformen in Kleingruppen zur Ausbildung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten.

Zentrale Positionen des Gerätturnens wie Handstand, Kipp/Felglage, Boden/Balken, Rolle vorwärts und rückwärts, Aufschwingen in den Handstand, Rad sowie Barrenübungen und Grundsätzliches zu den gymnastischen Sprüngen am Boden und Balken füllten den Nachmittag.

Nach theoretischen Ausführungen zu Grundlagen der Trainingslehre hieß es am zweiten Tag wieder für die Teilnehmer, sich aktiv ins Zeug zu legen.

Varianten beim Sprung sowie Reck- und Stufenbarren schließlich waren die zentralen Themen des Sonntags.

Nina Ruf war begeistert über die bis zuletzt engagierten Teilnehmer (hierunter einige junge Männer). Sollte es besonderer Ermutigung bedürfen, gelang es den beiden Töchtern der Referentin (beide mit 4 und 6 Jahren bereits im Leistungsturnen) noch einmal so richtig Schwung in die Gruppe zu bringen. Als sozusagen "lebendes" Objekt waren diese eine Bereicherung des Lehrganges.