Schiefererlebnispark

Interessanter Nachmittag im Schiefer-Park

Die Senioren vom Turngau Zollern-Schalksburg verbrachten ihren Herbsttreff im Schiefer-Erlebnispark Dormettingen. Hierzu durfte der Verantwortliche vom Turngau, Heinz Roth, zwei Dutzend der älteren Turngaumitglieder begrüßen. Nach einführenden Informationen über die Besichtigungsmöglichkeiten des Schiefer-Parks trennten sich die Teilnehmer in zwei Gruppen. Eine Gruppe ging den kürzeren Weg um den Schiefersee und die andere Gruppe machte sich auf den Weg zu den Anlagen der ehemaligen Ölschiefer-Forschungsgesellschaft die während des zweiten Weltkrieges zum Unternehmen „Wüste“ umbenannt worden ist. An den informativen Stelen und Denkmälern die entlang der Schiefergesteinsförderanlage bis zu der ehemaligen Umspannstation, dem „Werk 7“  führten, bekamen die Senioren das menschenunwürdige Treiben des Unternehmens „Wüste“ in beeindruckender Weise dargestellt. Mit sehr gutem fundiertem Wissen informierte Heinz Roth um die Gewinnung von Schieferöl, bei dem tausende KZ-Häftlinge unter großem Leiden arbeiten mussten und bis zum Tod geschunden worden sind, zu berichten. Dieser geschichtlichen Wanderung folgte der Blick in die Urzeit, in denen die verschiedenen Schiefer- und Gesteinsarten entstanden sind. Dazu begab man sich auf den Rundweg um den Schiefersee mit seinen schönen Freizeitanlagen. Zum gemütlichen Abschluss fanden sich die Senioren, die einen erlebnisreichen Nachmittag hatten, in der Gaststätte „Schiefersee“ ein. 

Hier klicken um zu den Bildern zu gelangen.