TSV Ebingen bekam im Rahmen der Turngau-Gala die Qualitätssiegel STB-Turnschule Gerätturnen und Qualitätssiegel STB Turnschule – Mehrkampf verliehen

Albstadt-Ebingen. Der TSV Ebingen erhielt bei der Turngau-Gala in der Tailfinger Zollern-Alb-Halle erneut das Qualitätssiegel „STB-Turnschule Gerätturnen“ und neu das Qualitätssiegel „STB Kinderturnen- Mehrkampf“ des Schwäbischen Turnerbundes verliehen. Überreicht wurde dies durch den Turngau-Präsidenten Jürgen Koch vom Turngau Zollern-Schalksburg. Damit ist der TSV Ebingen der zweite Verein im Turngau Zollern-Schalksburg, der das Qualitätssiegel STB-Turnschule-Gerätturnen verliehen bekam. Das Qualitätssiegel STB-Turnschule-Mehrkampf bekam der TSV Ebingen kreisweit als zweiter Verein und als dritter Verein im STB verliehen.

Was stellt dieses Siegel dar? Die STB-Turnschule ist das Qualitätssiegel für qualifizierte Ausbildung im Wettkampf- und Breitensport. Die Besonderheit liegt vor allem in einer inhaltlich abgestimmten Grundlagenausbildung im Kinderturnen, sowie in allen vom Verein angebotenen Turnsportarten. Nach dieser qualitativ hochwertigen motorischen Grundlagenausbildung werden die Kinder in der jeweils für sie attraktivsten Sportart gefördert und bei Bedarf auf den Wettkampfsport vorbereitet. Eltern und Kinder werden beim Eintritt in den Verein langsam und breitgefächert an die Turn– und Sportangebote herangeführt. Die Turnabteilung des TSV Ebingen kann mit seinen zahlreichen Übungsleiterinnen und Übungsleitern in den wöchentlichen Übungsstunden die Kriterien der Turnschule voll und ganz erfüllen. Kriterien sind unter anderem attraktive Angebote mit einem optimalen Betreuungsverhältnis (Trainer: Sportler), als auch qualifizierte Übungsleiter/innen und Trainer/innen mit Lizenzen in den jeweiligen Sportarten. Eine optimale Hallenausstattung muss ebenso gewährleistet sein wie die regelmäßigen Fortbildungen der Übungsleiter/innen. Die STB-Turnschule des TSV Ebingen, die von Alice Thoma und Jürgen Maier geleitet wird, stellt ein vielfältiges Angebot dar. Begonnen wird im Kleinkindalter von zwei Jahren mit dem Eltern-Kind-Turnen. Auf dieses folgen die Bewegungsschule I und II. In diesen Gruppen werden die Kinder spielerisch mit Bewegungslandschaften, verschiedenen Sportangeboten, kleinen Auftritten bei der Kinderweihnachtsfeier und weiteren vielfältigen Angeboten auf die Grundlagen– und Aufbaugruppen vorbereitet. Nach der Bewegungsschule II und teilweise schon nach der Bewegungsschule I entscheiden sich die Kinder für eine Sportart: Gerätturnen, Leichtathletik, Tanzen. Die Talentgruppe I und Talentgruppe II setzen die Teilnahme an Wettkämpfen und teilweise Talent– und Kinderturncups voraus. Zusätzlich nehmen die Kinder an Mehrkämpfen, bestehend aus Turnen und Leichtathletik, teil. 

Foto: Vom Präsidenten des Turngau Zollern-Schalksburg, Jürgen Koch, (rechts) bekamen Trainerin Alice Thoma (2.v.l.) und Jürgen Maier (links) die Qualitätssiegel STB-Turnschule Gerätturnen und STB Turnschule Mehrkampf, für die nächsten zwei Jahre verliehen. Darüber freute sich auch der Vorsitzende vom TSV Ebingen, Hartmut Rall. (2.v.r.)   Text und Foto: W. Lissy