Gaufrauentag

Hier finden Sie die Bilder des Gaufrauentages in Bitz 19 November 2011.

Tolle Darbietungen und tolle Stimmung beim Gau-Frauentag in Bitz

Voll besetzt war die Festhalle beim 26. Gau-Frauentag des Turngau Zollern-Schalksburg, der vom TV Bitz veranstaltet worden ist. Rund 300 Frauen, darunter etwa 10 Prozent Männer die sich in die “Höhle der Löwinnen” trauten, erlebten einen bunten, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag.

Die Turngaupräsidentin Brigitte Kallenbach zeigte sich über die große Resonanz erfreut und wünschte den Gästen viel Spaß beim zuschauen und schwätzen, sowie beim spicken was in den anderen Vereinen gemacht wird. Bürgermeister Hubert Schiele brachte das bekannte Ringelnatzgedicht über den Sport zum Besten und meinte nach dem Lob an den Turngau, dass das schöne am Sport sei, dass man auch zuschauen kann. Der Vorsitzende vom TV Bitz, Hans-Jürgen Peter, stellte kurz den Verein und das neue Vereinsbanner vor und bedankte sich beim Turngau für die Übertragung der Ausrichtung des Gau-Frauentages. Die Mitglieder von den Frauengruppen des TV Bitz waren voll engagiert und hatten für das leibliche Wohl ihrer Gäste viele leckere Kuchen und Torten gebacken. Auch ihnen galt ein besonders Dankeschön.

Doch bevor sich die Besucher gemütlich zurücklehnen und die Darbietungen genießen konnten wurden sie selbst zum aktiven Mitmachen eingeladen. Dazu ist die Massagetherapeutin Hannelore Lorch aus Bitz gewonnen worden, die (fast) alle Gäste zur inneren Ruhe brachte und ihnen durch progressive Muskelentspannungstherapie eine Verminderung der Anspannung vermittelte.

Top-Fit nennt sich eine Frauengruppe vom TV Bitz die zu Beginn der sportlichen Darbietungen mit Pezzibällen gymnastische Übungen zeigte. Ein Revuestück vom Broadway bekamen die begeistert mitgehenden Besucher von einer Müttergruppe der Showtanzmädchen des TSV Ebingen in zauberhafter Ausführung und goldglänzenden Kostümen zu sehen, wonach die Gruppe von Fit und Gesund vom TV Bitz mit einem “Line-Dance” noch in Amerika geblieben ist.

Dass in den Vereinen auch die Integration von ausländischen Mitbürgern gefördert wird, das bewiesen die Tänzerinnen vom TV Onstmettingen mit einem Türkischen Tanz. Für einen spektakulären Auftritt sorgten die “Bruchpiloten”, eine Tanz-Gymnastikgruppe vom TSV Stein, mit sehenswerten akrobatischen Elementen und gymnastischen Tanzvariationen.

Damit auch die Lachmuskeln etwas zu tun bekamen, führten Marga Papke und Susanne Scherer vom TV Bitz den Sketch “Ein Theaterbesuch” mit stinkenden Socken auf. 

Die Gymnastik-Nachwuchsmädels vom TV Bitz präsentierten sich mit einer rhythmischen Tanzgestaltung, denen die Gymnastikfrauen von der TG Schömberg mit einem Trommeln auf Pezzibällen folgten. Mit zu den großen Höhepunkten dieses unterhaltsamen Frauentreffens zählten die “Little Dancers”, eine Tanzgruppe vom TSV Ebingen mit einer aktionsreichen, modernen Jazzdance-Show. In den Busch Afrikas entführten die Gymnastikfrauen vom TV Schwenningen, die in ihren bunten Gewändern einen afrikanischen Tanz vorführten. Ruhig, weich und sanft fließend war dagegen der Tanz “Time after Time” mit dem die “Traumtänzer” vom TSV Ebingen einen traumhaften Abschluss dieses wiederum gelungenen Gau-Frauentages bildeten. Die Moderation lag in den bewährten Händen von Brigitte Leibfritz, die im vergangenen Jahr als Frauenturnwartin aus dem Turngau Zollern-Schalksburg ausgeschieden ist, aber immer noch keine Nachfolgerin gefunden hat. So wird sie, falls sich nichts ändert, auch im nächsten Jahr wenn der TSV Stein Gastgeber des Gau-Frauentages ist, wieder an das Mikrofon treten.